Gottesdienste

Hier erfahren Sie, welche Gottesdienste in der nächsten Zeit stattfinden, wie Sie sich für eine Teilnahme anmelden können und welche Regeln für unsere Gottesdienste gelten, um die Verbreitung des Virus möglichst zu verhindern.

Wie kann ich mich anmelden?

  • Anmeldungen sind telefonisch über die Rufnummer 02506 81011 19 zu den Bürozeiten (Mo-Mi 8-12 und 15-18 Uhr, Do 15-18 Uhr, Fr 8-11 Uhr) oder über diese Seite möglich.
  • Um sich für einen Gottesdienst anzumelden, wählen Sie den betreffenden Gottesdienst aus und klicken Sie auf anmelden.
    Wenn Sie sich über die Anmeldefunktion in unserer Gottesdienstliste anmelden, sehen Sie jeweils, wieviele Teilnehmerplätze aktuell zur Verfügung stehen.
  • Nach der Eingabe ihrer Daten bekommen Sie eine E-mail mit einem Bestätigungslink zugesendet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, werden ihre Daten an das Büro übermittelt. Dies ist notwendig, um sicherzustellen, dass niemand ihre Emailadresse ohne ihr Einverständnis für eine Anmeldung eingibt.
  • Sobald das Büro ihre Online-Anmeldung bearbeitet hat, bekommen sie evtl. automatisch eine Bestätigungsemail. Wichtig: Die in der Email enthaltene „Ticket-Nummer“ oder den Ausdruck des QR-Code brauchen Sie nicht mit zubringen. Um in die Kirche vor dem Gottesdienst eingelassen zu werden, brauchen wir lediglich ihren Namen.

Unsere aktuellen Gottesdienste

St.-Agatha-Kirche – St.-Bernhard-Kirche – St.-Ida-Kirche – St.-Nikolaus-Kirche

Abkürzungen der Zelebranten und Prediger Pfr. Jörg Hagemann: JH, Pfr. em. Alfons Dinkelborg: Di, Pfr. Hilaire Mbao Nawej: HM, Pfr. Robert Schmäing: RoS, Pfr. Thomas Schulz: TS, Pater Theo Vogelpoth: TV, Pfr. Klaus Wirth: KW, Max Eickmann: ME, Karin Lücke: KL, Thomas Hußmann: TH, Richard Schu-Schätter: RiS, Dorothea Schwering-Günnewig: DS, Christina Stoll: CS, Diakon Ralf Bisselik: RB, Diakon Markus Damwerth: MD, Diakon Johannes Gröger: JG, Diakon Dr. Kai Herberhold: KH

Hinweise für die Teilnahme an Gottesdiensten

Wer kann an den Gottesdiensten teilnehmen?

  • Wenn Sie zur Risikogruppe nach Robert-Koch-Institut gehören, bitten wir Sie in Ihrem eigenen Interesse zu überdenken, ob Sie an einem unserer Gottesdienste teilnehmen möchten oder weiterhin über Fernseh- und Internetgottesdienste, durch das Hören der Sonntagspredigt aus St. Nikolaus, eigene Hausandachten und persönliche Gebete Ihre Verbundenheit mit Christus und der Gemeinschaft der Glaubenden zum Ausdruck zu bringen.
  • Wenn Sie Symptome einer Erkältungskrankheit haben, ist Ihnen die Teilnahme an einem unserer Gottesdienste nicht möglich!
  • Eine Teilnahme an unseren Gottesdiensten ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Wieviele Personenen dürfen an einem Gottesdienst teilnehmen?

  • Da wir in der St.-Agatha-Kirche die derzeitigen Auflagen nicht erfüllen können, werden diese Gottesdienste in die anderen Kirchen verlegt. Für unsere Kirchen haben wir folgende Höchstzahl an Mitfeiernden ermittelt:
    • (St. Agatha: 12 Personen) – Ein fehlender zweiter Ein-/Ausgang und die Enge des Ganges führen dazu, dass wir in St. Agatha vorerst keine öffentlichen Gottesdienste feiern. Zum persönlichen Gebet steht die Kirche weiter offen.
    • St. Bernhard: 26 Personen – Die Werktagsgottesdienste am Mittwoch und Donnerstag fallen derzeit aus.
    • St. Ida: 38 Personen.
    • St. Nikolaus: 43 Personen.
    • In den Altenheimen finden aufgrund der derzeitigen Besuchsverbote keine Gottesdienste statt.
  • Die Plätze in den Kirchen werden bezeichnet. Die Bänke, die nicht besetzt werden, werden abgesperrt. Menschen, die in einem Haushalt leben, dürfen nebeneinander sitzen, werden aber regulär gezählt.

Kann ich auch ohne Anmeldung zum Gottesdienst?

  • Die Anmeldung ist sinnvoll, da wir so im Zweifel nachvollziehen können, wer am Gottesdienst teilgenommen hat und es Ihnen erspraren, Sie vor der Tür abweisen zu müssen, falls die Höchstzahl der Teilnehmenden erreicht ist.

Welche Verhaltensregeln gelten für die Gottesdienstbesucher?

  • Einlass zum Gottesdienst ist erst 15 Minuten vor Beginn.
  • Beim Betreten und Verlassen der Kirche, sowie beim Kommuniongang sind die Abstandsregeln einzuhalten.
  • An den Ein- und Ausgängen der Kirchen werden Holzstelen mit einem Desinfektionsspender aufgestellt.
  • Beim Betreten und Verlassen der Kirche werden verschiedene Ein- und Ausgänge genutzt.
    • St. Bernhard: Eingang Hauptportal – Ausgang Altes Pfarrheim
    • St. Ida: Eingang Hauptportal – Ausgang am Glockenturm
    • St. Nikolaus Eingang Herrenstraße – Ausgang Neustraße
  • Im Gottesdienst erklärt der Zelebrant die jeweilige Kommunionordnung. Mundkommunion ist derzeit nicht zulässig. Die Spendung der Kommmunion findet ohne Dialog statt.
  • Statt ausliegender Gotteslob-Bücher werden wir Liedzettel, die nach jedem Gottesdienst ausgetauscht werden, auf den Plätzen auslegen. Das eigene Gotteslob kann selbstverständlich mitgebracht werden.
  • Auf Weihwasser wird weiterhin verzichtet, der Friedensgruß erfolgt ohne Körperkontakt.
  • Messdiener und Kommunionhelfer werden derzeit nicht in unseren Gottesdiensten eingesetzt.
  • Die Kollekten werden am Ausgang gehalten, dort werden Kollekten-Körbchen stehen.

Was ist mit Seelenämtern und Trauer-Gottesdiensten?

Sofern es sich um Gottesdienste in unseren Kirchen handelt, gelten dieselben Abstands-, Hygiene- und Teilnehmerbeschränkungen wie für unsere regelmäßigen Gottesdienste. Zur Zeit veröffentlichen wir diese Gottesdienste nicht, um den Angehörigen die Möglichkeit zu geben, die zur Verfügung stehenden Sitzplätze zu besetzen.

Beisetzungen auf den Friedhöfen sind unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln möglich.

Taufen und Hochzeiten?

Auch hier gelten die oben genannten Auflagen. Die jeweiligen Familien entscheiden, wer an der kirchlichen Feier teilnehmen soll.

Bis auf Weiteres wird für jede Tauffeier nur eine Tauffamilie zugelassen. Bitte wenden Sie sich für die Terminfindng an unser Pfarrbüro.

Muss ich einen Mund-Nase-Schutz tragen?

Zur Zeit gibt es keine eindeutige Vorgabe hierzu. Sicher ist es aber sinnvoll, immer dann einen solchen Schutz zu tragen, wenn der Mindestabstand möglicherweise unterschritten werden könnte. Klar ist: Ein Mundschutz ersetzt in keinem Fall den einzuhaltenen Mindestabstand.

Bis wann gelten diese Regeln?

Zur Zeit können wir nicht absehen, bis wann wir nur unter diesen Einschränkungen Gottesdienst feiern können. Sobald wir erste Erfahrungen gemacht haben oder es Änderungen der Auflagen von Seiten des Bistums oder staatlicher Behörden gibt, werden wir die jetzt geltenden Regeln überprüfen und gegebenenfalls anpassen.

Rahmenbedingungen im Bistum Münster

Glockengeläut

Auch wenn unsere Glocken jetzt wieder zu den Gottesdiensten läuten, halten wir gemeinsam mit den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in der Stadt Münster weiterhin am abendlichen Glockengeläut um 19:30 Uhr vorerst bis zum 17. Mai fest. Auch und gerade mit Blick auf diejenigen, die derzeit noch nicht an einem Gottesdienst teilnehmen können oder wollen.

So können Sie zu Hause Gottesdienst feiern:

Predigtpodcast

Jeden Sonntag können Sie Orgelmusik, die Predigt von Pfarrer Jörg Hagemann und Fürbitten des Sonntages über unseren Podcast hören:

Tageslesungen und Evangelium

Die Lesungen und das Evangelium zum Tag finden Sie auch online: https://erzabtei-beuron.de/schott/schott_anz/index.html

Gottesdienstübertragungen

Hier finden Sie eine Auflistung von TV- Radio- und Internet- Gottesdienste, zusammengestellt vom Bistum Münster: https://www.bistum-muenster.de/seelsorge_corona/uebertragungen_von_gottesdiensten/

Fernsehgottesdienste

Radiogottesdienste

Internetübertragungen

Täglich um 18 Uhr aus der Lambertikirche und sonntags um 11:45 Uhr aus dem St. Paulus-Dom haben Sie die Möglichkeit über einen Livestream an einer Eucharistiefeier teilzunehmen. https://www.youtube.com/user/BistumMuenster/live

Auf der Seite kirche.tv finden Sie eine Übersicht über deutschsprachige Livestreams von Gottesdiensten: https://fernsehen.katholisch.de/fernsehgottesdienste/streaming

Kommentare sind geschlossen.