Gemeinsames Patronatsfest St. Bernhard & St. Ida

Die Ortsausschüsse St. Bernhard & St. Ida laden ein zum ersten gemeinsamen Patronatsfest: 31.8.-1.9. an der St.-Benrhard-Kirche (Höftestr.)

Patronatsfest nennt man den Tag, an dem eine katholische Pfarrgemeinde, gemäß dem liturgischen Kalender, den Geburtstag des Heiligen begeht, dessen Name die Kirche trägt. Es hat den Rang eines Hochfestes. Es ist nicht zu verwechseln mit dem Tag der Kirchweihe. In vielen katholischen Gegenden wird das Patronatsfest aufwendig begangen.

Zum Patronatsfest von den Kirchorten St. Bernhard und St. Ida organisieren jeweils die Ortausschüsse – nach den Festgottesdiensten ein abwechslungsreiches Miteinander für Jung und Alt.

Um dieses Fest auch in den nächsten Jahren zu gewährleisten, haben die beiden Ortsausschüsse St. Bernhard und St. Ida sich vorgenommen, die Patronatsfeste gemeinsam abwechselnd an der St.-Bernhard-Kirche und der St.-Ida-Kirche zu gestalten. Dies ist ein bewusstes Zusammen rücken. Jeder bringt seine Erfahrung ein und man steht nicht alleine vor den aufwendigen Vorbereitungen.

Der Namensgeber der St.-Bernhard-Kirche ist der Hl. Bernhard von Clairvaux, er war ein mittelalterlicher Abt. Er gilt als einer der bedeutendsten Mönche des Zisterzienserordens, geboren im Jahre 1090, gestorben am 20. August 1153 Bereits 1115 wurde Bernhard als Abt zur Neugründung des Klosters Clairvaux ausgesucht. Damals war Bernhard 25 Jahre alt. Das Abtsamt sollte er bis zu seinem Tode 38 Jahre lang, zum Segen für Clairvaux, den Zisterzienserorden und die ganze Kirche ausüben. Bald zählte die Gemeinschaft in Clairvaux 700 Mönche, sodass man in ganz Europa neue Klöster zu gründen begann. Bernhard wurde am 18. Januar 1174 von Papst Alexander III heiliggesprochen.

Die Namensgeberin der St.-Ida-Kirche ist die Hl. Ida von Herzfeld, geb. 788 n. Chr., gestorben am 4. September 825 n. Chr. Die Hl. Ida war mit Eckbert, dem Herzog von Sachsen vermählt. In Nordrhein-Westfalen tragen, neben der St.-Ida-Kirche in Gremmendorf und auch in Herzfeld, so in Gelsenkirchen- Resser Mark und in Moers ihren Namen. In Herzfeld und Münster wurde jeweils eine katholische Grundschule nach ihr benannt. Am 26. November 980 n. Chr., 155 Jahre nach ihrem Tod wurde sie durch Bischof Dodo von Münster heiliggesprochen.

Das diesjährige Patronatsfest von St. Bernhard wird am Samstag, den 31. August, nach der 17.00 Uhr Messe mit einer offenen Begegnung begonnen. Das Fest wird am Sonntag, den 01. September nach dem Festgottesdienst um 11.30 Uhr fortgesetzt. Mit einem bunten Programm für Jung und Alt mit Speisen und Getränken – feiern wir rund um den Kirchturm von „St. Bernhard“.

Die Ortsausschüsse St. Bernhard und St. Ida freuen sich auf eine rege Teilnahme.

Kommentare sind geschlossen.