Konzert Froh und Munter

Sonntag, 23. Februar, 18.00 Uhr – St.-Nikolaus-Kirche

Ein festlich-freudiges Orgelkonzert
Thorsten Schwarte – Orgel

Das Konzert Froh und Munter, das ursprünglich am 16. Februar stattfinden sollte, ist um eine Woche auf den 23. Februar verschoben worden.

Anlässlich seines 20-jährigen Dienstjubiläums und eines „runden Ereignisses“ spielt Thorsten Schwarte ein reines Orgelkonzert. Begleitet von der närrischen Zeit, präsentiert er festliche und heitere Musik auf der schönen Ott-Orgel. Dabei spannt sich der Bogen vom Barock bis zur Moderne. Alte Meister, zeitgenössische Komponisten, aber auch eigene Werke stehen auf dem Programm, das sich wie ein Mosaik aus vielen „bunten“ Stücken zusammensetzt. Herzliche Einladung zu diesem musikalischen „Bonbon“.
Thorsten Schwarte, geboren 1970, erhielt er seinen ersten Orgelunterricht im Alter von 15 Jahren. 1987–1989 folgte das Studium für Kirchenmusiker im Nebenamt, welches er 1989 mit dem C-Examen abschloss. Von 1988–1999 war Thorsten Schwarte nebenberuflicher Kirchenmusiker an St. Franziskus Reckenfeld. Seit 1995 leitet er auch das Vokalensemble
TonArt in Münster. Nach dem Studium der Sozialpädagogik an der KFH in Münster und einigen Berufsjahren in der Jugendhilfe wandte er sich 2000 ganz der Musik zu und ist seitdem hauptberuflich als Kirchenmusiker
an St. Nikolaus Münster tätig. Es folgte der Besuch der Offenen Orgelklasse an der Ruhruniversität Bochum und Fortbildungen bei Ansgar Wallenhorst (Ratingen) im Bereich Orgelliteratur und Improvisation. Von 2009–2011 nahm er an dem erstmalig angebotenen Zertifizierungskurs für C-Kirchenmusiker im Bistum Münster teil. Von 2002 bis 2012 ergänzten Gesangsstudien bei Annette Richter-Westermann (Emsdetten) seine Ausbildung.

Kommentare sind geschlossen.