Danke liebe Nikoläuse!

Ein Impuls von Pastoralreferent Richard Schu-Schätter

Oft sind es die kleinen Dinge, Gesten und Aufmerksamkeiten, die die Liebe Gottes in die Welt bringen. Unser Pfarrpatron, der Heilige Nikolaus ist nicht zuletzt deswegen beliebt und berühmt geworden, weil er die kleinen not-wendenden Dinge getan hat, ohne die Absicht, dass andere es mitbekommen oder er selbst am Ende gut dasteht. Das alles tat er im Bewusstsein, dass jedes gute Wort und jede gute Tat immer Ausdruck der Liebe gottes ist, die jedem von uns ins Herz gepflanzt ist, um sie weiter zu schenken.

Blicke ich in diese Corona-Welt, so sehe ich viele kleine und große Nikoläuse. Ihnen allen und ganz besonders Dir will ich Danke sagen…

  • … für Deine Anrufe
  • … für Dein Lächeln
  • … für Dein zur Arbeit gehen
  • … für Deine Einkaufshilfe
  • … für Deine Geduld
  • … für Deine tröstenden Worte
  • … für Dein Abstand halten
  • … für Deine Gebete
  • … für Dein Nachfragen, wie es jemanden geht
  • … für Dein Masken-Nähen
  • … für Deine Kreativität deine berufliche Aufgabe zu erfüllen
  • … für Dein Durchhalten
  • … für Deine kritischen Fragen
  • … für Deine Spende
  • … für Deine Hoffnung
  • … für Deinen Glauben
  • … für Deine Liebe

Und zum Schluss noch eine Bitte:
Wem möchtest Du Danke sagen? Wer ist für Dich ein echter Nikolaus? Schreib es ihm oder Ihr oder rufe sie oder ihn an. Und schreib uns gerne unten in die Kommentare, wofür Du anderen (Nikoläusen) dankbar bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.