KAB 09.2015 Lambertusfeier mit Grillen und Singen

25.09.2015 Lambertusfeier mit Grillen und Singen

Über 50 Gäste aus den Wohngemeinschaften von Westfalenfleiß konnte Richard Kretschmann im Namen der KAB St. Ida auf dem Kirchplatz in Gremmendorf begrüßen. Alle sangen gern mit als es hieß: O Bur wat kost‘ dien Hei? Sie machten ebenso gern mit, wenn Barbara Elvert als Bur die Helfer aufforderte. Thomas Potthoff mit dem Schifferklavier und Dortohea Schwering-Günnewig mit der Gitarre sorgten für einen guten Klang. Derweil hatten Leo Entrup und Gerd Schreiber den Grill angeworfen. Mitglieder der KAB sorgten dafür, dass alle Grillwürstchen und Getränke bekamen. Zufriedene Gesichter und ein vielstimmiges „Danke-schön“ beendete den Nachmittag.

 

Lambertus – Brauchtum

Ein Kinderfest ist Lambertus, es wird sechs Tage lang um dem 17 September gefeiert. Schon Tage vorher beginnen die Kinder mit den Vorbereitungen. Jede Nachbarschaft hat ihre eigene Lambertuspyramide. Diese besteht aus dem Holzgerüst geschmückt mit Grün, Papierkränzen und Fackeln. Ausgehöhlte rote Rüben wurden durch eine Kerze erleuchtet.
Sobald die Dämmerung eintritt versammeln sich die Kinder. Die Pyramide wird aufgestellt. Im Lichterglanz tanzen die Kinder ihre Reigen und singen alte Volkslieder. Die gebräuchlichsten Lambertuslieder und Reime waren:

„Guter Freund, ich frage Dir …“
„O Buer wat kost din Hei ?“
„Machet auf das Tor …“
„Maria saß auf einem Stein“

Kommentare sind geschlossen