Versöhnung

Wir Menschen brauchen Versöhnung, denn kein Mensch ist ohne Schuld. Ein einfaches „Tut mir leid“ schafft in der Beziehung zwischen Menschen manches aus der Welt. Aber oft genügt die Versöhnung zwischen Menshcne nicht oder ist vielleicht aus unterschiedlichen Gründen nicht (mehr) möglich.
Die Frohe Botschaft ist, Gott liebt jeden Menschen, auch und trotz all dem, was er an Schuld auf sich geladen hat. Im Sakrament der Versöhnung, der Beichte kommt dies in besonderer Weise zum Ausdruck.
Wenn Sie ein Beichtgespräch wünschen, um die eigene Schuld zu benenn und zugesprochen zu bekommen, dass Gott Ihnen verzeiht, dann wenden sie sich entweder direkt an einen unserer Priester oder an unser Büro zur Absprache ienes Beichttermins.

Kommentare sind geschlossen